Viele Stoffe in unserer Umwelt können die Beschaffenheit von Wasser nachteilig verändern. Diese Wirkung erzielen manche Stoffe oder Gemische bereits in äußerst geringen Konzentrationen. Negative Eigenschaften wie starke Sauerstoffzehrung, Toxizität, fehlende Abbaubarkeit, Kanzerogenität etc. sind sowohl für den Naturhaushalt und für den Menschen schädlich.

Auf Grundlage meiner Arbeitstätigkeit möchte ich in dieser Themenreihe eine Übersicht über meine Erfahrungen, die ich im Rahmen meiner Tätigkeit mit der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) gesammelt habe, darstellen.

Eine Übersicht der Themenreihe wird in diesem Beitrag aktuell gehalten.